Endlich hell im Camper-Kleiderschrank – Camperleben.net
Allgemein Mein Camperleben Problem gelöst Strom & Co.

Endlich hell im Camper-Kleiderschrank

Der Schrank bekommt seine Erleuchtung

Wenn man den Kleiderschrank im Camper öffnet und nichts sieht, kann das geliebte Camperleben empfindlich gestört werden. Deswegen habe ich mit viel Licht nachgeholfen – jetzt gehen automatisch die Lampen an.

Ein schwarzes Loch

Wenn ich in unserem Camper den Kleiderschrank öffnete, dann war es tagsüber noch möglich zu erahnen, was da so alles drin liegt und auch einigermaßen möglich, etwas gezielt herauszuziehen. Aber abends? Ging gar nicht. Schrank auf und vor mir: Ein schwarzes Loch. Schwarz, einfach nur schwarz.

Der Griff in den Kleiderschrank macht keinen Spaß

Ja, nach ein paar Tagen weiß man ja, wo was eingeordnet ist und kann schon auch mal blind die frische Unterhose erwischen. Aber das kann natürlich auch voll daneben gehen. Erster Griff: T-Shirt der Tochter. Mist, wieder reinwurschteln. Zweiter Griff: Bikini der Frau. Mist, wieder zurück werfen. Spätestens nach dem fünften Griff herrscht Chaos im Kleiderschrank und die Nerven sind am Ende. Das muss doch nicht sein – unnötig. Da musste eine Lösung her.

Der Schrank bekommt seine Erleuchtung
Der Schrank bekommt seine Erleuchtung

Fünf Fächer wollen erhellt werden

Sie sollte relativ einfach umsetzbar sein, aber auch den größtmöglichen Effekt liefern: Nämlich den Schrank so weit es geht voll auszuleuchten. Das ist jetzt nicht unbedingt so trivial, wie der ein oder andere jetzt denkt. Immerhin gibt es insgesamt fünf Fächer, die mit Regalbrettern getrennt sind und ausgeleuchtet werden wollen. Heißt aber auch: Die ganz einfache Lösung mit einer Lampe fällt weg.

Das Kabel kann man aber schöner verlegen
Das Kabel kann man aber auch schöner verlegen

Tür auf, Licht an – Tür zu, Licht aus

Jedes Einzelne Fach will seine eigene Lampe und sollte sie auch bekommen. Das Licht sollte dann angehen, wenn ich den Schrank öffne. Einfachste Lösung dafür war ein Schranklicht mit einem Stift als Schalter. Tür auf, Licht an – Tür zu, Licht aus. Das ganze natürlich in 12-Volt-Ausführung. Was dann noch fehlt ist die Beleuchtung für den Rest des Schranks.

Jedes Fach ist jetzt beleuchtet

Dafür wiederum holte ich mir relativ helle LED-Lampen ohne Schalter. Deren Kabel verband ich mit der Schalter-Lampe, die von nun an die Steuerung übernahm. In jedem Fach eine Lampe – das reicht. Wenn ich jetzt den Schrank aufmache, werde ich fast geblendet. Aber es ist eher jedes Mal wie eine Erleuchtung: Erster Griff eigene Unterhose. Schrank zu, Nerven geschont.

Endlich hell im Camper-Kleiderschrank

Kommentar verfassen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de